Der Indie Game Podcast

Videospielverfilmungen

April 22, 2022

Videospielverfilmungen finden immer häufiger den Weg auf die große Leinwand, daher ist es an der Zeit, sich darüber zu unterhalten!

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | Twitter | TwitchDiscord | Ko-Fi

Halo, die Cuphead Show und Arcane lassen sich streamen. Sonic rast über die Leinwand, nachdem Nathan Drake dort in Uncharted unzählige Schätze gesucht hat. Was in den späten 80er Jahren begann, ist heutzutage beliebter denn je. Videospielverfilmungen tauchen gefühlt an allen Ecken und Enden der Medienlandschaft auf. Weitere Serien zu The Last of Us, Disco Elysium und mehr stehen bereits in den Startlöchern. Ob Indie Game oder AAA-Blockbuster – sie sind von der Leinwand genauso wenig wegzudenken wie Comic- oder Buchverfilmungen. Doch trotzdem wird ihnen nachgesagt, qualitativ nichts reißen zu können. Daher ist es fast schon eine Selbstverständlichkeit, dass Malte und Benja sich dem Thema annehmen und diesen Vorwurf mal genauer unter die Lupe nehmen!

"Lass uns bitte nicht über Uwe Boll reden!"

Ohne zu viel vorweg zu nehmen: Das Vorurteil der schlechten Filme können die beiden auch in dieser Folge nicht wirklich aus dem Weg schaffen. Neben ausführlichen Gesprächen darüber, warum es zu Beginn der Verfilmungen vor allem Fighting Games auf die Leinwand schafften und wie sich die neuen Werke so im Vergleich schlagen, wird allerdings auch ein Blick in die Zukunft gewagt. Was muss passieren, damit Videospielverfilmungen ernsthaft gute Werke werden? Welche Games sollen unbedingt noch verfilmt werden? Und was war eigentlich bei der Resident Evil-Reihe los? Wenn Ihr euch diese Fragen auch schon gestellt habt, solltet ihr unbedingt diesen Indie Game Podcast hören!

Podbean App

Play this podcast on Podbean App