Der Indie Game Podcast
Halloween-Special #1 (Gruseltipps aus Xbox GamePass und PS Now)

Halloween-Special #1 (Gruseltipps aus Xbox GamePass und PS Now)

October 15, 2021

Es ist Spooky-Season! Der Indie Game Podcast bringt euch den Schrecken nach Hause. In Teil 1 mit den Gruseltipps aus Xbox GamePass und PS Now.

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | Twitter | TwitchDiscord

„Halloween Zeit? Das kriegen wir mit einer Episode nicht abgedeckt“, waren sich Malte und Benja sofort einig. Doch während sie im letzten Jahr zum Shocktober noch auf Grusel-Urgestein Dennis als unerschrockenen Abwehrklotz bauen konnten, mussten sich die beiden in diesem Jahr allein in das schummrige Flackern der Dunkelheit trauen. „Horror? Macht ihr mal!“ so in etwa Christinas und Ninas Reaktion, bevor sie sich tief in die Redaktionskuscheldecken verkrochen. Aber Malte und Benja waren stark und haben sich an Orte gewagt, an denen nicht nur ein wenig Grusel lauert, sondern auch DER SCHRECKEN!  

„Ich gehe jetzt nicht in den Keller, ich mach mir jetzt etwas zu trinken.“

Unerschrocken haben sie die dunklen Ecken von Xbox GamePass und PS Now erkundet, um mit ihren übernatürlichen Gerätschaften Monster, Geister, Killer, Vampire, Kosmisches und reinen Psycho-Terror ausfindig zu machen. Über 1.000 Ecken (aka Spiele) haben sie dafür durchforstet, um auch jede noch so geringe Assoziation mit der Spooky-Season, dem Dia de los Muertos (dem Tag der Toten) und Halloween zu finden. Ein arbeitendes Skelett, eine Rattenplage oder der Tod? Eine flackernde Laterne am Straßenrand? Her damit! Mitgebracht von ihrer unerschrockenen Suche haben die beiden knapp 20 Indie Games, die sich perfekt in der Halloween-Zeit genießen lassen… oder eher, die dich perfekt erschrecken lassen?

Aber nein, du musst die Füße jetzt nicht direkt in die Hand nehmen. Wir haben alles von leicht schauriger Atmosphäre über seichten Grusel bis hin zum echten Schocker und Verfolgungswahn. Alles was du dafür brauchst, ist eine PS5 oder PS4, eine Xbox Series X|S oder Xbox One oder einen PC und ein aktives PS Now und/oder Xbox GamePass Abo. Denn alle besprochenen Spiele sind, wie oben bereits angesprochen, momentan Teil dieser Abonnement-Systeme. Wenn du also keinen Plan hast, wo du einsteigen sollst, was du als nächstes spielen willst oder ob Grusel und Horror überhaupt etwas für dich sind, dann ist unser erster Teil des Indie Game Podcast Halloween-Special genau der richtige Ausgangspunkt für dich. Also schnapp dir ne Kürbissuppe und entzünde das Grablicht. Lass dir berichten von Orten, an denen der Schrecken auf dich wartet. Wir präsentieren: Die Gruseltipps aus Xbox GamePass und PS Now.

Twelve Minutes

Twelve Minutes

October 1, 2021

Nachdem die gesamte WTLW-Redaktion Twelve Minutes gespielt hat, waren wir uns schnell einig: Wir müssen dringend reden.

!Der Spoilerpart beginnt ab Minute 24!

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | Twitter | TwitchDiscord

Erst wurden wir 2019 auf der E3 mit einem mysteriösen Trailer angeheizt, dann war es lange still um den interaktiven Thriller Twelve Minutes. So still, dass Malte sich schon fast sicher war: Da kommt nix mehr. Umso überraschter waren wir alle, als es zwei Jahre später plötzlich hieß: „Nur noch ein paar Monate bis zum Release. Ach ja, und übrigens werden unsere Charaktere von den Megastars James McAvoy, Daisy Ridley und Willem Dafoe synchronisiert. Tschüssi, man sieht sich!“ Okay, wow. Chillt mal. Was uns erwartet, wussten wir immer noch nicht genau. Wahrscheinlich hatten wir deshalb alle umso mehr Bock auf den Titel und haben uns rasch nach Erscheinen in den sagenumwobenen Time Loop begeben, der uns schon bald ratlos zurücklassen sollte.

Ein Twist, der uns Magen und Gehirn umdreht

Falls du die letzten zwölf Minuten damit verbracht hast, zu rätseln, wovon zur Hölle wir hier überhaupt sprechen, ein kurzer Abriss: Twelve Minutes wurde von Luis Antonio entwickelt - der hat sich mit Annapurna Interactive zusammengetan  und Twelve Minutes am 19. August 2021 veröffentlicht. Dort beobachten wir ein junges Ehepaar aus der Top-Down Perspektive in ihrem winzigen Appartement. Der Ehemann kommt von der Arbeit, die Frau schlabbert ihn zur Begrüßung ab - so weit, so normal. Dass auf einmal ein Polizist klingelt, die Eheleute mit einer Pistole bedroht und die Frau des Mordes an ihren Vater bezichtigt, hält nur ein Drittel der anwesenden Podcast-Runde bestehend aus Benja, Malte und Nina für eine „total realistische Situation”. Wer das ist, musst du schon selbst herausfinden. Wir befinden uns schließlich im Detektiv-Modus.

Etwas abgefahren wird es - und das sieht selbst besagtes Drittel ein - als der ganze Abend auf einmal wieder von vorne anfängt. Und noch einmal, und noch einmal... eben so oft, wie wir brauchen, um aus dem Loop zu entkommen. Unser Ziel? Unklar. Benja hat vergeblich versucht, alle Parteien glimpflich aus der Situation zu befreien. Malte hat sich das Ganze erst einmal in Ruhe angeschaut und Informationen gesammelt. Und Nina hat in der Stresssituation etwas überreagiert und direkt alle umgebracht. Unterschiedliche Strategien, aber eine gemeinsame Reaktion auf die Auflösung der Story: WAS ZUR HÖLLE IST DA GERADE PASSIERT? Wie uns der Twist letztendlich gefallen hat und nach wie vielen zermürbenden Loops auch Malte und Benja Mord als mögliche Exit-Strategie in Betracht gezogen haben, erfährst du in diesem Podcast. Hast du Twelve Minutes schon gespielt? Dann freuen wir uns, wenn du uns in unserem WTLW Discord-Channel über deine persönlichen Erfahrungen berichtest.

Dir hat unsere Twelve Minutes Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Achievements - Fluch oder Segen?

Achievements - Fluch oder Segen?

September 17, 2021

Achievements als befriedigende Begleiterscheinung und Ansporn oder nervtötende Beeinflussung? Der Indie Game Podcast findet (k)eine Antwort.

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | Twitter | TwitchDiscord

Weißt du noch wie du beim erstgehörten „Pling“ auf deiner PlayStation reagiert hast? Ich war ein wenig verdutzt, musste aber dann doch grinsen, dass da gerade irgendein niedlicher Bot registrierte, was ich tat. „Gut gemacht Benja! Mach weiter so und wir haben die Aufgaben im Handumdrehen gepackt.“ Und es fruchtete, fortan machte ich mich auf, jede Ecke dieser fantastischen Welten zu erkunden, lief Rückwärts, aß etliche Cannoli, sang mit Bienen und drückte 100 Mal auf eine Klingel. Ein Geräusch, das zu einer Art Ansporn führte, der mich immer wieder Antrieb mehr Schabernack zu treiben, mehr zu erkunden, eine neue Perspektive einzunehmen, einen Umweg zu nehmen oder eine Herausforderung zu suchen. Achievements, Trophäen und Errungenschaften sind für mich nette Begleiter eines jeden neuen Spiels, das ich starte. Doch sehen das längst nicht alle Spielende so.

„Das ist nen Thema für gleich, ich werd grad schon wütend!“

Konditionierung, Beeinflussung auf das Spielerlebnis oder gar billiger Ersatz für echte Zusatzinhalte im Spiel? Das Lieblings-Achievementsystem als Kaufargument für die unterschiedlichen Konsolen und Game-Launcher. Gar völliger Humbug, der Spiele schlechter macht? Brauchen Spiele Achievements und wo finden wir ähnliche Systeme eigentlich noch, außer in Spielen? Christina, Malte und Benja diskutieren sich heiß, durchsuchen die Archive ihrer Achievement-Sammlungen, blicken auf die Handlungen, die zu den diversen Trophäen führen, beobachten seltsame Auswüchse ihrer Verhaltensweisen, erzählen Anekdötchen und schauen auf ihre liebsten Errungenschaften.  

Wenn du wissen willst, was Malte so richtig wütend macht, welche der Handlungen von Christina dafür verantwortlich ist, wo Benja dann einmal doch keinen Sound brauchte und welche Meinungen unsere Instagram-Community vertritt, dann drück genau jetzt auf den kleinen Play-Button der Episode. Ein neugieriger Blick auf unsere Achievementliste verrät: 50 Punkte wandern auf dein WTLW-Gummipunkte-Konto. Ob wir die befriedigenden Sounds für unsere Episode abgeschaltet haben? Als Obst! Welche außergewöhnlichen Ereignisse hier für Fanfaren sorgen? Du wirst es erleben. In unserer neusten Episode des Indie Game Podcast.

Dir hat unsere Steam Deck Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Die Lowlights und Highlights der gamescom 2021

Die Lowlights und Highlights der gamescom 2021

September 3, 2021

Kommt zur digitalen Variante überhaupt das übliche Messe-Feeling auf? Wir reden über die Lowlights und Highlights der gamescom 2021.

Die gamescom ist die weltweit größte Spielemesse und zieht jährlich hunderttausende Besucher in die Kölner Messe. Auf der gamescom wird angespielt, angestanden und angesprochen, bis die Prozessoren glühen. Dieses Jahr waren die gigantischen Hallen allerdings gähnend leer. Stattdessen bekamen die Besucher_innen eine Fülle von digitalen Angeboten präsentiert. Darunter war neben der Opening Night Live mit unserem Lieblings-Moderator Geoff Keighley auch die Indie Arena Booth vertreten, die das zweite Jahr in Folge ihre virtuellen Stände aufstellte. Außerdem gab es zahlreiche Showcases auf YouTube und Twitch, die beinahe in der Flut an Streams und Talkrunden untergingen. Leidet das Event unter einem Überangebot oder lockt die Fülle an Inhalten so viele Besucher an wie noch nie? Benja hat ein paar Zahlen recherchiert und zieht eine erste Bilanz zur gamescom 2021.

Ob Mob oder Shmup, Hauptsache gamescom!

Doch wir wären nicht Welcome To Last Week, wenn wir nicht unsere persönliche Sichtweise einbringen würden. Was wir uns angeschaut haben und was nicht (und warum nicht), darum geht es im Hauptteil unserer kleinen Plauschrunde. Trotz eines prall gefüllten Angebots waren die Neuheiten nämlich eher dünn gesät. Darum mussten wir die Highlights eher suchen gehen, haben uns aber natürlich ein paar herausgepickt und präsentieren euch das, was im Gedächtnis geblieben ist. Dabei ist neues Futter für Fans von Shmups (wenn ihr nicht wisst, was das ist, ihr seid nicht allein – aber nach dem Podcast seid ihr schlauer!), wimmeligen Aufbausimulationen und unseren heißgeliebten (hust) Kartenspielen. Jedenfalls fällt unsere Bilanz zur Awesome Indies Show einstimmig aus.

Trotzdem haben wir ein paar Demos angespielt. Darunter sind ebenso Geheimtipps wie Dauerbrenner, die uns seit Jahren begleiten. Demo-Expertin Christina ist zwar unterwältigt von den anspielbaren Neuheiten, konnte aber trotzdem zwei Perlen ausgraben. Nina ist wieder einmal begeistert von kleinen, selbstständigen Robotern und Benja ballert sich durch antik anmutende Filmsets. So richtiges Messe-Feeling wollte trotzdem nicht aufkommen, also haben wir stattdessen in Erinnerungen geschwelgt. Hoffen wir, dass eine echte Messe nächstes Jahr wieder Trubel nach Köln statt an den Strand von Venice Beach bringt. Jetzt seid ihr gefragt: Habt ihr die gamescom 2021 verfolgt oder überhaupt nichts mitbekommen? Wie ist euer Gesamteindruck von dem Messeersatz? Das dürft ihr uns in unserem virtuellen Wohnzimmer oder in den Kommentaren auf unseren Socials natürlich mitteilen.

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | TwitterDiscord

Dir hat unsere Steam Deck Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Valve Steam Deck

Valve Steam Deck

July 23, 2021

Mit dem Steam Deck hat Valve einen PC vorgestellt, der entspannt in der Hand gehalten werden kann. Wir haben dazu eine eindeutige Meinung.

Wir wären nicht Welcome To Last Week, wenn wir nicht exakt eine Woche nach der großen Ankündigung unseren Senf dazugeben würden: Am 15. Juli 2021 hat Valve uns mit der Ankündigung des Steam Decks überrascht. Bereits einen Tag später konnte die Konsole, die wie eine etwas coolere Version der Nintendo Switch aussieht, reserviert werden. Die WTLW-Redaktion hat die Neuigkeit mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Zwei von uns waren sich aber schnell einig, dass es eine Menge Redebedarf gibt.

Ciao Switch, ich hab’ da jemand Neues kennengelernt

Die Idee kam unserer Chefredakteurin Benja spontan: „Sollen wir nicht heute Abend im Podcast einfach über das Steam Deck reden?” schrieb sie am Mittag in unseren Discord Channel. Die Reaktionen waren mäßig bis nicht vorhanden, nur eine war direkt Feuer und Flamme. „JA, geil. Lass machen.” So trafen sich Benja und Nina am Abend, um über das neue Stück Technik zu reden, das ihnen (hoffentlich) Anfang nächsten Jahres vom Paketboten ihres Vertrauens überreicht werden wird. Sie erzählen euch nicht nur, was alles im Steam Deck steckt, sondern diskutieren auch darüber, was das für die Indie Game-Szene bedeuten könnte. Weht im Nintendo Online Shop bald nur noch ein einsamer Grasballen durchs Bild? Oder wird das Steam Deck ein unausgereifter, enttäuschender Versuch, einen Gaming PC in ein so kleines Device zu pressen? 

Macht euch bereit, der Hypetrain rast vorbei! Benja und Nina sind von Anfang an begeistert von dem kleinen Kraftprotz. Wie der neuartige Reservierungsprozess bei ihnen ablief und für welche Version sie sich entschieden haben, verraten sie euch ebenfalls. Nina analysiert, warum sie so sensibel auf Begriffe wie geätztes Glas reagiert und Benja überlegt schon, wie sie in ihrem Garten für angenehme Lichtverhältnisse zum Zocken sorgt. Über allem schwebt nach dem PlayStation 5 Debakel natürlich die Angst, dass sie noch ewig auf ihr Steam Deck werden warten müssen. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Habt ihr euch auch ein Exemplar reserviert, oder haltet ihr den ganzen Hype für übertrieben? Die Redaktion freut sich über spannende Diskussionen im WTLW Discord-Channel

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | TwitterDiscord

Dir hat unsere Steam Deck Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Die Highlights der 1. Jahreshälfte 2021

Die Highlights der 1. Jahreshälfte 2021

July 9, 2021

Die erste Hälfte des Jahres 2021 ist rum. Genau der richtige Zeitpunkt für den Indie Game Podcast dir seine Mayo zu den bisherigen Indie Game Highlights aufs Brot zu schmieren.

Nach einem Jahr Podcast können wir es fast schon traditionell nennen, dass wir uns im Juli zusammenfinden, um über unsere Indie Game Highlights der 1. Jahreshälfte zu quasseln. Zu emsig ein ganzes Jahr. Zu lang die Zeit bis zum Jahresende. Ein Jahr, das in seiner Hochphase eventuell ein paar erlebenswerte Titel vom Jahreseingang verschüttet. Und die erste Hälfte, es war eine gute, befinden Malte, Christina und Benja einstimmig. Lange nicht waren unsere Zählungen zu den gespielten Spielen schon nach einem halben Jahr so hoch wie 2021.

„NEIN!“

Doch einig sind sich die drei – plus Nina aus dem Off – dann doch nicht immer. Während Benja genussvoll an den Pommes mit Mayo mümmelt, nicht mal Steam etwas zu Maltes Vorschlägen beizutragen hat und Christina abermals ihren Detektivhut aufsetzt, entfaltet sich vor allem eines: Raum für die Indie Games, die uns in der 1. Jahreshälfte 2021 beeindruckt, mitgenommen, verzaubert, beruhigt, verschluckt oder in völlig neue Genre-Richtungen geschubst haben. Also halte schonmal Stift und Papier bereit oder öffne deine Steam-Wunschliste. Denn wenn du unsere Highlights noch nicht gespielt hast, wird es vor allem anstrengend für deinen Geldbeutel. Aber umso mehr freuen wir uns, dass du diese Erfahrungen noch erleben kannst. Denn die erste Hälfte 2021, sie war vor allem eigenwillig und nahezu einzigartig.

Du hast tatsächlich alles schon gespielt? Was waren deine bisherigen Highlights? Erzähle sie uns in den Kommentaren oder auf Discord und freu dich mit uns auf einen kleinen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte. Denn die wird mindestens genauso gut. Falls denn alles erscheint, was da für 2021 noch angekündigt ist. Als ob - aber dafür kommen mit Sicherheit Überraschungen, von denen wir jetzt noch nicht einmal wissen. Und wenn dir das mit den Titeln in unserer Episode ein weeenig zu schnell ging, kein Problem. Hier noch einmal alle zwölf Redaktionslieblinge der 1. Jahreshälfte 2021, die intensiv zur Sprache gekommen sind – zumeist mit Link zu einem unserer Artikel im Magazin:

Genesis Noir, If on a Winters Night, Four Travellers, Skul – The Hero Slayer, Little Nightmares II, Ynglet, Strangeland, Kaze and the Wild Masks, Operation: Tango, Before Your Eyes, Backbone, Everhood, Sizeable

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | TwitterDiscord

Dir hat unsere E3 2021 Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Die Highlights der E3 2021

Die Highlights der E3 2021

June 25, 2021

Die E3 2021 hat zum zweiten Mal ausschließlich digital stattgefunden. Wir reden über die Low- und Highlights der Expo.

Auch im Jahre 2021 war Corona noch das alles diktierende Thema. Darum hat die große Spielemesse Electronic Entertainment Expo (kurz E3) wieder digital statt in Los Angeles stattgefunden. Doch kein Grund zum Verzagen, darin steckt eine Chance für unsere geliebten Indie-Developer. Wir blicken zurück auf vier Tage voller Streams, Events, Interviews und Neuigkeiten, resümieren unsere Eindrücke und sprechen über die Indie Game Highlights. Wir, das sind Benja, Nina, Malte und Christina - ganze 80% der Redaktion waren diesmal im Indie Game Podcast anwesend! Aber auch Tobi lässt sich vertreten und tut seine Meinung durch Maltes Mund kund.

E3 2021 - Hypes, toxische Chats, Streams zum Einschlafen, faszinierende Highlights und unkontrollierte Lacher

Die E3 hat am 12. Juni 2021 begonnen und der feierlichen Eröffnungsshow mit Geoff Keighley, die ihr bei uns im gemeinsamen Watch-Stream schauen konntet, folgten viele weitere Streams. Darunter das ereignisreiche Guerilla Collective, der Day of the Devs, der durchgedrehte Devolver Digital Showcase, die PC Gaming Show und der völlig unter dem Radar fliegende Yoreeka Showcase. Aber natürlich hatten auch Bethesda, Xbox, Capcom, Ubisoft, Gearbox und (hust) Koch Media ein Wörtchen mitzureden. Warum ich da huste? Das erfahrt ihr in unserer neusten Episode. Ebenso, warum die abschließende Nintendo Direct die Gemüter spaltet, denn einige Redaktionsmitglieder wurden so gar nicht abgeholt von Nintendos Ankündigungswut…

Nach den Formalitäten wird es persönlich. Wir reden über die Indie Game Highlights, die unsere Aufmerksamkeit ganz besonders gefesselt haben. Seien es brandneue Reveals oder seit Jahren schlummernde Projekte, die frischen Wind geschnuppert haben. Die Meinungen gehen über so manchen Titel weit auseinander. Worüber wir uns hingegen alle einig waren: Lachen ist gesund! Wenn ihr einen Jahresvorrat Lacher dringend nötig habt, seid ihr herzlich eingeladen, in die neueste Episode unseres Indie Game Podcasts reinzuhören. Aber bitte tut mir den Gefallen und trinkt während des Hörens nicht in der Nähe empfindlicher Elektronik!

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | TwitterDiscord

Dir hat unsere E3 2021 Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Redaktionslieblinge #3

Redaktionslieblinge #3

June 19, 2021

Was Nina spielt, wenn sie nicht digital den Kochlöffel schwingt? Unsere Redaktionslieblinge #3 verraten nicht nur das!

„Nina! Nina? Wer war das noch gleich? Ach die mit dem Food- und Koch-Game Fable.“ Richtig,  Nina kocht digital mit Leidenschaft, im Real Life aber dann doch nicht ganz so gerne. Lieber lässt sie kochen. Doch was ist es, das sie Abseits dieser stressigen Küchenschlachten am liebsten zur Switch greifen lässt? Neben einem roten Faden im Artdesign scheinen unsere Ruhrpottschnauze vor allem Spiele mit dem Suffix Adventure zu packen. Doch sei gewarnt, wenn Nina und Benja sich vors Mikro setzen, ist eine Faustregel immer zu beachten: Jede Person, die die Beiden nennen, ist eigentlich eine komplett andere.

"RPGs sind auch okay – aber nur wenn sie schön aussehen"

Ob Röki jetzt Tove heißt und Tove eigentlich Lars, who cares? Wenn Nina und Benja ein Spiel durch haben, heißt es nach ein paar Monaten schnell wieder, könnte ich noch mal spielen, denn ihre Gehirne sind siebiger als des Goldgräber_ins wichtigstes Utensil. Über Aussagen wie Wiederspielwert können deshalb beide nur lachen, haben sie doch sowieso alles schon wieder vergessen. Eines jedoch bleibt immer präsent. Das einzigartige Gefühl der fantastischen Welten, in die Nina entschwindet, wenn sie denn nicht gerade verbissen auf dem Kochlöffel rumhackt. Und so ist es vielleicht der Artstyle, der sie in die Indies eintauchen lässt, es sind aber vor allem die Geschichte, die Herausforderung, verständliche Puzzle und ein klares Ziel, die sie verweilen lassen.

Zwischen gerade vollgegessen, perfektionistischen Ansätzen und Gesangseinlagen, die Blumen eher verrotten lassen, entfalten sich zehn Indie Games, die sowohl zuckersüße, als auch düstere Welten erschaffen. Also kehre schon mal durch deine Wunschliste, halte deinen Geldbeutel bereit und lass dich von einem vertrauten Gespräch einlullen. Wenn Nina von ihren Lieblingsindies redet, gibt es Zucker zu hören.
Redaktionslieblinge #3 mit Nina ist nach Benja und Dennis nicht nur die dritte Folge unserer Redaktionslieblinge Reihe, sondern auch die erste Episode, die uns in unser zweites Jahr auf unserem Podcast Abenteuer einleitet. Wie viele Kochspiele nun wirklich auf Ninas Liste stehen und ob die oben getätigte Aussage wirklich wahr ist? Das und noch viel mehr in unserer neusten Episode des Indie Game Podcast.

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | TwitterDiscord

Dir hat dieser Podcast gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Dystopien

Dystopien

June 11, 2021

Weltuntergang? Nicht ganz. Wir bringen euch politische Dystopien näher, die uns moralisch ins Schwitzen bringen.

Unter all den Games da draußen, die fiktive Geschichten erzählen, findet sich eine besondere Kategorie. Sie fesselt uns an den Bildschirm, weil wir selbst in der Hand haben, ob der autoritäre Staat am Ende siegt. Sie fordert unsere moralische Integrität oder macht uns zu regierungstreuen Handlangern. Sie lässt uns zu den Augen und Ohren von korrupten Machthabenden werden. Ihr habt es schon erraten, es geht um Dystopien. Die Art Zukunftsvision, die auf den ersten Blick schön glitzert, auf den zweiten Blick aber von innen rottet. Was macht die politischen Dystopien überhaupt aus? Dieser Frage gehen Tobi und Christina gemeinsam auf den Grund.

Die Angst vor der eigenen Genialität

Zuerst sammeln die beiden Charakteristika von Dystopien und grenzen den Begriff von anderen ab, dann geht es ans Eingemachte. Nachfolgend zu Christinas Review zu Mind Scanners tauschen die beiden ihre Eindrücke von der bedrückenden Simulation aus und ordnen sie in den Dystopie-Begriff ein. Ihr erfahrt, warum Mind Scanners schon beinahe ein prototypischer Vertreter des Genres ist und wie es unseren Expert_innen gefallen hat. Außerdem stellen die zwei noch weitere Spiele vor und besprechen deren Spielverlauf (Natürlich spoilerfrei, jedenfalls geben sie sich Mühe). Dabei kristallisieren sich vier Hauptaspekte heraus, in die alle politischen Dystopien eingeordnet werden.

Für alle, die das ganze Portfolio nachholen wollen, gibt es noch ein paar Nennungen von Klassikern und einen kleinen Exkurs zu Netflix. Außerdem erfahrt ihr, warum laut Christina Dystopien so beliebt sind – kleiner Spoiler: Sie sieht die Welt gerne brennen. Was? Nun, das ist des Pudels Kern und ein Merkmal fast aller Dystopien. Die Gesellschaft steckt in einer Einbahnstraße und steuert auf die Katastrophe zu. Ob es doch noch Hoffnung für die Welt gibt, erfahrt ihr in unserem Podcast. Und sollten die zwei Profis wider Erwarten doch ein Spiel vergessen haben, dürft ihr uns gerne im WTLW-Discord darauf hinweisen. Auf eigene Gefahr natürlich, schließlich sieht der Große Bruder immer zu, stimmt’s?

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | TwitterDiscord

Dir hat dieser Podcast gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Anekdoten

Anekdoten

June 4, 2021

Lustig, peinlich, skurril? Wir teilen mit euch erzählenswerte Geschichten, die sich im Laufe unserer Videospiel-Leben angehäuft haben.

Eine etwas säuerlich herbe Bierfahne gehört zu der Anekdote wie der etwas süffisante Gesichtsausdruck Onkel Herberts, der seine witzigen Geschichten von Früher auf Papas „Fuffzigsten“ zum Besten gibt. Das ist zumindest das erste, woran Benja, Christina und Nina beim Begriff Anekdote denken mussten. Der Duden beschreibt sie etwas seriöser: Anekdote, die – kurze, meist witzige Geschichte, die eine Persönlichkeit, eine soziale Schicht, eine Epoche u. Ä. treffend charakterisiert.

Stellt euch vor, wir säßen in der Kneipe und erzählten euch unsere Geschichten

Wir waren zugegebenermaßen etwas unsicher, was beim Thema Anekdoten, das unser lieber Kollege und Freund Dennis uns vor seinem Redakteur-Rücktritt dagelassen hatte, von uns verlangt wurde. Wir könnten diese Folge deshalb auch „Die Chaos-Folge“ oder „Gemischte Tüte“ nennen. Hörenswert ist sie aber in jedem Fall. Denn ihr erfahrt nicht nur, was das allererste Spiel war, das Benja für Welcome To Last Week reviewt hat. Ihr bekommt außerdem exklusive Einblicke in Christinas temporäre, virtuelle Zoowärterinnen-Karriere und Ninas verzweifelte Versuche, in Open-World-Spielen den richtigen Weg zu finden. Auch wenn wir uns nicht immer sicher waren, ob das, was wir da gerade erzählen, per Definition eine Anekdote ist, so sind uns doch ein paar interessante Geschichtchen eingefallen. Ganz so genau kommt es ja am Ende auch nicht. Apropos Ende: Malte hat sich mit seiner persönlichen Anekdote mal wieder reingemogelt, das scheint jetzt zu seinem neuen Ding zu werden (siehe Podcast zum Deutschen Computerspielpreis 2021).

Da der Onkel Malte aber so lebhaft von Damals erzählen kann, konnten und wollten wir darauf natürlich nicht verzichten. Der eigentlich größte Skandal dieser Podcast-Folge: Dennis, der Vater des Anekdoten-Themas, hatte keine Story beizusteuern. Alle Anekdoten, die er auf Lager hatte, hat er bereits in den ersten Folgen des Indie Game Podcasts rausgehauen. Nachhören lohnt sich also! Wenn ihr selber eure witzigen, traurigen und spannenden Geschichten mit uns teilen oder einfach nur über Indie Games quatschen wollt, freuen wir uns, auf unserem Discord-Server mit euch zu schnacken.

Das wundervolle Intro stammt vom einzigartigen Dennis Strillinger, das Cover der "The Game Boys"-Reihe kommt wie immer aus der Feder von Benja Hiller.

Welcome To Last Week | Instagram | TwitterDiscord

Dir hat dieser Podcast gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Podbean App

Play this podcast on Podbean App